Die schönsten Reiseziele in Italien

Strandurlaub

Italien mit seinen Tausenden Kilometern an Küsten und Inseln steht für azurblaues Wasser, weiße Sandstrände, wilde Klippen für Surfer und sauberes Wasser. Auch abseits von den großen Touristenattraktionen wie Rimini, Elba und Capri bietet Italien einsame Strände mit glasklarem Wasser, wie zum Beispiel an der Amalfiküste. Unberührte Strände und vielfältiges Unterwasserleben bieten nicht nur Sonnenanbetern die richtige Umgebung, sondern auch Hobbytaucher kommen hier voll auf ihre Kosten. Italiens Strände sind für Wassersportler und Sonnenhungrige das perfekte Urlaubsziel. Die vielen kleinen und großen Inseln um Italien herum zählen zu den schönsten des kompletten Mittelmeerraumes und glänzen nicht nur durch ihre wunderschönen Sandstrände, sondern auch durch seine lebendige Flora und Fauna.

Winterurlaub

  • Auch Ski- und Snowboardfahrer kommen in Italien voll auf ihre Kosten. Ob in den italienischen Alpen oder in der Piemontregion – die Pisten mit garantiertem Schneefall, top gepflegten Skianlagen und wunderschönen Panoramen sind ein wahres Paradies für alle Schnee-Begeisterten. Familienfreundliche Hotelanlagen, Skischulen und Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade machen die Ski-Regionen im Norden Italiens so außergewöhnlich wertvoll.

Ein Tanz auf dem Vulkan

Italien ist berühmt für seine zwei aktiven und einen ruhenden Vulkan – und um diese Vulkane hat sich eine rege und ansprechende Tourismusszene entwickelt, die “ein Tänzchen auf dem Vulkan” anbietet. Ob der Etna auf Sizilien, der Stromboli auf den Äonischen Inseln oder der Vesuv in Neapel, eine Vulkanbesteigung ist ein Nervenkitzel, dem immer mehr Leute verfallen. Nirgendwo sonst wird einem die Kraft und Unberechenbarkeit der Natur wohl so eindrucksvoll vor Augen geführt, wie am Rande eines Vulkans. Die verschüttete Stadt am Fusse des Vesuvs Pompeji beeindruckt durch den totalen Stillstand der Zeit – begraben unter Vulkanasche. Ein aufregendes, berührendes Schauspiel und ein idealer Ort für einen adrenalingefüllten Urlaub.

Urlaub auf dem Lande

In den letzten Jahren hat sich eine weitere Attraktion in Italien entwickelt: Der Bauernhof-Tourismus. Dieser ist nicht wörtlich zu verstehen, sondern bedeutet, dass man in kleinen Pensionen abseits vom Massentourismus die wunderschöne Natur und die unberührten Landschaften entdecken kann. Besonders die Region der Toskana bietet sich für die im italienischen “Agrotourismo” genannte Urlaubsalternative an, denn hier findet sich nicht nur im Hinterland die unverwechselbare Natur Italiens, sondern an der toskanischen Küste findet sich auch so manches unberührtes Fleckchen ohne Touristenüberfüllung. Wer einen ruhigen und entspannten Urlaub verbringen möchte, ist mit Agrotoursimo gut beraten und wird die Tage in vollen Zügen genießen können.

Kultururlaub in Italien

Kaum ein anderes Land besticht so sehr durch seine kulturellen und historischen Schätze wie Italien. Ob das Kolosseum in Rom, der Mailänder Dom oder der schiefe Turm von Pisa, in Italien kann man wunderbar auf den langen Pfaden der Geschichte wandeln. Wer wirklich alles sehen möchte, sollte sich auf eine längere Rundreise durch das ganze Land gefasst machen, denn Italien hat unendlich viel zu bieten!

Image from: Ulisse – Fotolia