Groundhopper in Italien: Rom, Madrid, Turin

Lage und Architektur der Stadien beeindrucken

Wenn Sie sich ein Ferienhaus im Piemont mieten, haben Sie es sowohl zum Stadion von neapelInter Mailand als auch von Juventus Turin nicht weit. Die Mailänder Spielstätte Giuseppe-Meazza-Stadion, das seit 1980 diesen Namen trägt und auch als San Siro bekannt ist, umfasst 82.500 Sitzplätze und dient als Austragungsort der lokalen Spiele von Inter Mailand und dem Stadtrivalen AC Mailand. Daneben sollten Sie sich einen Stadtbummel in Mailand nicht entgehen lassen, das sowohl als Kultur- als auch Modehauptstadt bekannt ist und mit sakralen Sehenswürdigkeiten beeindruckt. Auch Turin, die Hauptstadt des Piemont, ist für Groundhopper eine Reise wert, denn die als “alte Dame” bekannte Fußballmannschaft spielt seit kurzem in einem neuen Stadion, das 41.000 Fans Platz bietet. Während Ihres Aufenthaltes in einem Ferienhaus in Turin sollten Sie einen Abstecher zu den majestätischen Schlössern machen, die den Herzögen von Savoyen als Wohnsitz dienten und zum Weltkulturerbe gehören.

Rom überzeugt als Heimspielstätte für Lazio

Wenn Sie einen Kurztrip in die italienische Hauptstadt machen, sollte Ihr Interesse nicht nur den Stadien gelten, sondern auch die übrigen Sehenswürdigkeiten Beachtung finden. Wenn Sie sich ein Ferienhaus außerhalb der Stadt nehmen, können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Stadio Olimpico erreichen. Gerade deutschen Fans ist diese Spielstätte in guter Erinnerung, denn hier wurde die deutsche Nationalmannschaft 1980 Europameister. Im Einsatz ist das Stadion aber vor allem als Austragungsort der Heimspiele von Lazio Rom und AS Rom. Das knapp 73.000 Plätze fassende Oval wurde erst vor kurzem renoviert und neuesten Standards angepasst.

Italienische Clubstadien als Ziele für einen Kurztrip

Nicht nur viele deutsche National- und Clubspieler nennen es die Krönung ihrer Karriere, in italienischen Fußballstadien spielen zu dürfen. Auch für Groundhopper zählt ein Besuch der Spielstätten zu einem Urlaubshöhepunkt.
Bild: mirec – Fotolia